Die Klausheider Schulgeschichte

By Posted in - Blog on April 3rd, 2014 2 Comments

1

Dies ist  das erste Schulhaus in Clausheide. Es ist ein umgebauter Lokschuppen der Kleinbahnstrecke nach Elbergen. Er stand im nordöstlichen Zipfel des Gutes. Der Einzug ist im Juni 1936.

Seit der Gründung des Gutes bis 1927 fahren die Kinder der Gutsarbeiter in einem pferdebespannten Schulwagen, der vom Gut zur Verfügung gestellt wird, nach Nordhorn. Sie besuchen die Schule in Bakelde, die Altendorfer Schule, die Burgschule und die Mittelschule. Als 1926 die Gutsverwaltung den Schulwagen nicht mehr fahren lassen will, kommt es zum Schulstreik.

1927 bricht die Achse des Wagens. Die Volksschule Klausheide wird als Gemeinschaftsschule errichtet. Es werden 32 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Der Unterricht findet in einem Raum der Lehrerwohnung statt.

Beim Umzug in das erste Schulhaus ist die Schülerzahl auf 50 gestiegen.

In den Folgejahren steigt die Schülerzahl kontinuierlich an auf 73 in 1949. 1950 wird eine zweite Lehrerstelle eingerichtet, es fehlt jedoch ein zweiter Klassenraum, so dass Schichtunterricht erforderlich wird. Als Notlösung findet der Unterricht im Gemeinschaftsraum des Gutes statt.

2

In den Jahren 1954 bis 1956 entsteht im Neubaugebiet dieses zweiklassige Schulhaus. Einzug ist im Mai 1956. (Schuljahresbeginn war damals Ostern!)

Im Mai 1962 besuchen schon 88 Schüler die Schule. Die Planungen für einen Erweiterungsbau beginnen. 1965 wird das Schulgebäude um 4 Klassenräume erweitert.

3

Ab 1970 ist die Schule in Klausheide reine Grundschule. Die „Oberstufenschüler“ besuchen die Altendorfer Schule

Ab 2006 nimmt die Schule als Pilotschule am Projekt „Schulprogrammentwicklung und Evaluation“ teil. Mit Beginn des Schuljahres 2006/07 wird an der Schule das Konzept „Offene Ganztagsschule“ umgesetzt.

2008 werden der Kindergarten St. Ludgerus und die Grundschule aufgrund ihrer umfangreichen Zusammenarbeit in das Modellprojekt „Brückenjahr“ aufgenommen. Mit dem Projekt „Brückenjahr“ wollte das Land Niedersachsen den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule erleichtern.

2009 entscheidet die Gesamtkonferenz, die bisher praktizierte Montessori-Pädagogik in Zukunft fortzusetzen und weiterzuentwickeln.

2011 wird offiziell der Name der Schule von Grundschule Klausheide in Maria-Montessori-Schule Nordhorn geändert. Dazu gehören die beiden Standorte in der Heidschulstraße im Stadtteil Klausheide und am Gildkamp 5-7 als Außenstelle in der Innenstadt.

Heute, 2014, besuchen 63 Kinder die Offene Ganztagsschule. Sie sind verteilt auf 4 Klassen, werden unterrichtet von 5 Lehrerinnen und betreut von 2 Pädagogischen Mitarbeiterinnen, von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Mittags- und Nachmittagsbereich und freiwilligen Lernhelferinnen und –helfern.

4

Foto (vom 11.03.14, die Schülerschaft, die Lehrerinnen, einige Mitarbeiterinnen und der Hausmeister vor dem Schulhaus)

Förderverein der Grundschule Klausheide  e.V.

Am 4. Juni 1997 eröffnet die damalige 1. Vorsitzende  des Schulelternrates Angelika Prüß die Gründungsversammlung. An diesem Tage wird der Verein ins Leben gerufen und 26 Personen treten diesem Verein bei.  In den vergangenen Jahren hat der Verein in vielerlei Hinsicht das Schulleben und somit die Kinder unterstützt. Mit Tatkraft und den Mitgliedsbeiträgen wurden viele Projekte umgesetzt. So wurde die Überdachung des Fahrradständers, das Krabbelrohr auf dem Spielplatz, Teile der Küchenzeile, eine Musikanlage, Festzeltgarnituren etc. und natürlich einiges an Lernmaterialien realisiert.

Alle 2 Jahre organisiert der Förderverein das Catering des Martinsumzuges. Die Kinder erfreuen sich an Martinsgänsen und Kinderpunsch und die Eltern zeigen Durchhaltekraft am Glühweinstand. Diese Dorf bzw. Schulgemeinschaft wird auch bei anderen Schulfesten gelebt und hat viele Ideen hervorgebracht.

Jährlich unterstützt der Verein die Leseprojekttage, Schulausflüge, Klassenfahrten, das Abschlussfrühstück, die Einschulung und die Weihnachtsdekoration.  Im Jahr 2014 hat der Verein 52 Mitgliedschaften und freut sich über jedes aktive Mitglied.